18.01.2016

‚Oncoforum Urology‘- Praxisrelevante Erkenntnisse für Uro-Onkologen

Wien, 16. Jänner 2016. Praxisrelevante Erkenntnisse für Uro-Onkologen. Bereits zum achten Mal präsentiert Astellas Pharma am 16. Jänner 2016 das ‚Oncoforum Urology‘. Im Fokus der Fortbildungsveranstaltung stehen erneut die aktuellen Erkenntnisse zur Diagnostik und Therapie urologischer Karzinome. Ziel des ‚Oncoforum Urology‘ ist es, praxisrelevante Erkenntnisse internationaler urologischer und onkologischer Kongresse auszuwerten und diese den teilnehmenden uro-onkologisch tätigen Ärzten komprimiert zu präsentieren.

Mit dem europaweit stattfindenden ‚Oncoforum Urology‘ leistet Astellas Pharma bereits seit 2009 einen entscheidenden Beitrag zur Weiterbildung von onkologisch tätigen Urologen. Auch in diesem Jahr haben ausgewiesene Experten, die sogenannten „Oncoforum-Reporter“, im Auftrag des Oncoforums auf den relevanten urologischen und onkologischen Tagungen Vorträge und Poster begutachtet. Diese wurden nach einem Scoring-System bewertet und die wichtigsten Abstract-Daten für die Teilnehmer des ‚Oncoforum Urology’ anschaulich zusammengefasst.

Vorgestellt werden diesmal wieder neueste medizinische Erkenntnisse zu den großen urologischen Tumorentitäten Harnblasen- und Nierenzellkarzinom, Hodentumor, Peniskarzinom sowie Prostatakarzinom.

„Der Fortschritt auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie urologischer Karzinome ist rasant und gerade die auf den internationalen Kongressen vorgestellten Erkenntnisse sind kaum mehr zu überblicken. Im Praxisalltag ist es zeitlich unmöglich, alle relevanten Tagungen zu besuchen“, so die wissenschaftlichen Leiter des ‚Oncoforums Urology’, Prim. Univ. Prof. Dr. Stephan Madersbacher (Vorstandes der Urologie im Kaiser-Franz-Josef Spital in Wien) und Univ. Prof. Dr. Shahrokh Shariat (Universitätsklinik für Urologie, AKH Wien).

Das Oncoforum Urology bietet Fachärzten einen komprimierten Überblick zu dem aktuellen uro-onkologischen Forschungsstand und ist als qualifizierte Fort- und Weiterbildungs-möglichkeit anerkannt. Auch in diesem Jahr konnten namhafte Referenten verpflichtet werden: Prof. PD Dr. Mesut Remzi (LKH Korneuburg), Univ.-Prof. Dr. Manuela Schmidinger (Univ. Klinik für Innere Medizin, AKH Wien), Prof. Dr. Tobias Klatte (Univ. Klinik für Urologie, AKH Wien), Prim. Dr. Wolfgang Loidl (BHS Linz), Univ.-Prof. Dr. Gero Kramer (Univ. Klinik für Urologie, AKH Wien), Prim. Priv.-Doz. Dr. Walter Albrecht (LKNÖ Mistelbach) und Prim. Univ.-Prof. Dr. Felix Sedlmayer (Univ. Klinik für Radiotherapie u. -onkologie, Salzburg).

„Astellas Pharma legt sowohl international als auch in Österreich speziellen Fokus auf den ´Männerkrebs´. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung von innovativen Behandlungsoptionen, um Patienten im fortgeschrittenen Prostatakrebs-Stadium zusätzliche Therapien abseits der Chemotherapie zu bieten, die die Lebensqualität der Patienten verbessern“, so Dr. Miroslaw Jan Lubecki, Geschäftsführer Astellas Österreich. „Wir freuen uns, die Ärzte mit diesem einzigartigen Veranstaltungskonzept wieder bei ihrer Fort- und Weiterbildung zu unterstützen und sind gespannt auf einen interessanten Meinungsaustausch.“

Allgemeine Informationen über das Forum sowie zur Veranstaltungsreihe erhalten Interessierte auf der Internetseite www.oncoforum.org.